Cathy endeckt: Mochi und Konjaknudeln

unbezahlte Werbung

Vor kurzem war ich mal wieder in der Nähe von meinem Lieblings Asia-Shop. Glasnudeln habe ich bereits getestet und Glückskekse nehme ich mir immer mit.

Dieses Mal wollte ich etwas neues Probieren:
Mochi und Konjaknudeln.

Mochi sind eine japanische Süßigkeit – aber sie ist nicht Süß. Mochis bestehen hauptsächlich aus Klebereis mit einer Füllung. Ich habe mich für Erdnuss und grünen Tee entschieden.

Erdnuss war wirklich lecker. Es schmeckt eins zu eins wie Erdnussbutter.
Grüner Tee war ebenfalls gut aber der Geruch hat mich ziemlich stark an mein eines Gesichtspeeling erinnert…
Das Einzige was mich bei Mochis stört ist die Tatsache, dass Klebereis seinen Namen nicht zufällig hat. Es hängt meiner Meinung nach extrem in den Zähnen. Aber das ist es wert gewesen.

Nächstes Mal nehme ich mir auf jedenfall noch eine andere Sorte mit!

Die Konjaknudeln waren in einer Flüssigkeit eingelegt. Man muss sie gut mit Wasser abspühlen und kann sie dann ganz normal essen.
Ich habe die Konjaknudeln mit Cocktailtomaten angebraten und etwas schärfer gewürzt.
Mir persönlich schmecken Konjaknudeln fast noch besser als Glasnudeln. Allerdings sind sie nichts in meinen Augen für den regelmäßigen Verzehr da sie etwas teurer sind.

xo Cathy

1 Kommentar zu „Cathy endeckt: Mochi und Konjaknudeln

  1. Bitte verrate mir bei Gelegenheit mal, wo man den Shop findet. Da du mich neugierig gemacht hast, würde ich diese Mochis gerne mal probieren. 😻

    Mal wieder ein interessanter Post!

    Liebe Grüße 😘

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close