Resilienz stärken

Hello 😊

Heute geht es um das Thema Resilienz.

Ich habe lange unbewusst etwas für meine getan ohne zu wissen, dass das ganze auch einen Namen hat.

Die Resilienz ist die eigene psychische Widerstandskraft. Es gibt Menschen, die sich von Schicksalsschlägen und Traumata komplett aus der Bahn werfen lassen aber auch andere, die gefühlt ohne seelische Kratzer hinausgehen. Manche sind danach auch stärker.

Resilienz kommt aus dem Lateinischen “resilire” und bedeutet “zurückspringen” bzw. “abprallen”. Es wird häufig mit Widerstandskraft übersetzt. Mit einer guten Resilienz kannst du Rückschläge, Stress und Krisen besser mit einen erlernten Ressourcen überwinden und meistern. Forscher nennen Resilienz auch das Immunsystem der Seele.

Es gibt 7 Säulen der Resilienz:

  1. Selbstbewusstsein
  2. Kontaktfreude
  3. Gefühlsstabilität
  4. Optimismus
  5. Handlungskontrolle
  6. Realismus
  7. Analysestärke

Auf diese 7 möchte ich jetzt etwas eingehen:

Selbstbewusstsein

Menschen mit einer hohen Resilienz glauben an sich selbst. Sie sind davon überzeugt, sich aus jeder unangenehmen Lebenslage heraus manövrieren zu können. Selbstbewusstsein ist eine Form von mentaler Stärke.

Kontaktfreude

Etwas das ich selbst leider sehr wenig besitze. Schwierige Aufgaben und Probleme lösen resiliente Menschen selten alleine. Sie suchen sich aktiv Hilfe und bauen so auch zu ihren Helfern langanhaltende Beziehungen auf.

Gefühlsstabilität

Jemand mit einer hohen Resilienz kann die eigenen Emotionen und die Aufmerksamkeit bewusst analysieren. Oft empfindet man hier eine hohe Belastung nicht als Druck sondern als eine Art Herausforderung. Du nimmst das Verhalten anderer nicht persönlich und lässt dich nicht auf kleine, unnötige Diskussionen ein. Die eigenen Emotionen unter Kontrolle zu haben bedeutet auch, sich auf die Gegenwart zu konzentrieren und sich nicht mit dem Ballast der Vergangenheit herumzuschlagen.

Optimismus

Optimismus ist mit das wichtigste im Leben in meinen Augen. Nicht übertrieben optimistisch aber auch nicht gleichgültig bis Pessimistisch. Wenn du optimistisch bist blickst du zuversichtlich in die Zukunft und bei einer Krise bleibt diese nicht so lange in deinem Leben sondern bleibt ein zeitlich begrenztes Ereignis.

Handlungskontrolle

Handlungskontrolle bedeutet, dass du nicht impulsiv sondern überlegt agierst, kontrollierst und reflektierst. Du bist nicht auf schnelle und sofortige Belohnungen aus, wenn du diese für ein höheres deiner Zukunftsziele aufschieben kannst.

realismus

Eine gute Resilienz zu haben bedeutet auch sich realistische Ziele zu setzen und zu entwickeln. Unrealistische Ziele können bei einer Nichterfüllung einen auch leicht aus der Bahn oder aus dem Gleichgewicht werfen. Resiliente Menschen sehen das Negative nicht durch eine rosa-rote-Brille sondern gehen konstruktiv an die Dinge heran.

analysestärke

Wenn du eine gute Analysestärke hast, dann bist du flexibel im Denken und Handeln. Du fragst dich nicht “Warum passiert mir das?” sondern du fragst “Wofür ist es gut”. Alles hat einen höheren Sinn

xoxo Cathy

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close