Travel: Rimini (Italien)

unbezahlte Werbung

Hello 😊

Dieses Jahr ging es fĂŒr meinen Freund und mich zu unserem ersten lĂ€ngeren Urlaub nach Italien – genauer gesagt nach Rimini. Die Hotelbuchung haben wir spontan online gemacht. UrsprĂŒnglich war geplant, dass wir kurz in ein ReisebĂŒro bei mir im Nachbarort gehen. 

Wir waren anfangs noch etwas hin- und hergerissen zwischen Italien und Griechenland aber Italien lag weit vorne.

Die Hotelsuche

  • Bei der Hotelsuche war uns die NĂ€he zum Meer wichtig. Ich persönlich war erst einmal am Meer im Urlaub (Ostsee) und meinem Freund war es auch wichtig. Ein schöner Sommerurlaub am Meer. 
  • FrĂŒhstĂŒcksbuffet war auch wichtig – mit einem guten FrĂŒhstĂŒck hĂ€lt man sehr lange aus bis zur nĂ€chsten Mahlzeit und ich liebe FrĂŒhstĂŒcksbuffets einfach.
  • Da ich mir eine Woche komplett ohne Gewichte nicht so ganz vorstellen konnte, hatte ich im Filter “Fitnessstudio” eingestellt. Das hat mein Freund auch gut verstanden und wir haben dann gemeinsam gesucht. Hier brauche ich nicht viel. Ein CardiogerĂ€t, ein paar Kurzhanteln (mehr als 8kg brauche ich noch nicht) und das ein oder andere GerĂ€t wĂ€re ganz toll.
  • Ein schönes Zimmer mit eigenem Bad war auch sehr wichtig. Ich mag einfach keine GemeinschaftsbĂ€der. Dass das Zimmer schön sein sollte bzw. es ein wichtiger Entscheidungsaspekt sei wurde meinem Freund schnell klar. Wir sind zwar viel unterwegs aber es gibt auch am Tag Ruhezeiten die man im Zimmer verbringt. Da sollte das Hotelzimmer freundlich und gemĂŒtlich sein. Wir haben bei der Hotelsuche einige grauenhafte Zimmer gesehen.

Hier haben wir uns dann fĂŒr das Hotel Originale entschieden.

Wo das Hotel einen eindeutigen Pluspunkt gemacht hat war, dass es beim FrĂŒhstĂŒcksbuffet auch die Möglichkeit fĂŒr mich gab Sojamilch zu bekommen.

Cathy ohne Content? Geht nicht!

Cathy ohne Content geht natĂŒrlich auch nicht. Wir hatten dadurch, dass wir mit dem Auto von V gefahren sind auch gut Platz. Deshalb konnte ich auch mein normales Kamerastativ mitnehmen und musste nicht auf mein Reisestativ wechseln. Neue Koffer hatte ich mir auch gekauft (mein alter ist nach einem Betriebsausflug kaputt gegangen).

Nach der Hotelbuchung hat mein Freund direkt Spots fĂŒr Fotos gesucht – und ich habe Geocaches heruntergeladen damit sie offline verfĂŒgbar sind. So ticken wir mittlerweile. Ich bin aber auch sehr dankbar fĂŒr seine UnterstĂŒtzung bei meinem Hobby bzw. meiner Leidenschaft. Es ist nicht selbstverstĂ€ndlich und er hat sich auch schon das ein oder andere mal als menschliches Stativ benutzen lassen 🙈).

Geocaches waren ein Muss

Geocaches gehören bei uns zu den AusflĂŒgen so sehr dazu wie die Reels, die mein Freund von mir immer bei schönen Aussichten macht. So hatten wir im Vorfeld auch ein paar Geocaches fĂŒr unseren Urlaub gesucht und heruntergeladen.

Mehr zu den Geocaches von unserem Urlaub in Rimini findest du hier:

Unsere Tage in Rimini

Nun kommen wir zu unseren Tagen in Rimini und der nĂ€heren Umgebung. Auf meinem Instagram-Account findest du in den Storyhighlights “Rimini 1” und “Rimini 2

02.07.2022

Heute war der Anreisetag – mit anderen Worten: knapp 13 Stunden Autofahrt vor uns. Davor hatte ich irgendwie Angst, weil ich noch nie so lange am StĂŒck im Auto saß. Zwischenstopps gab es natĂŒrlich auch. 

Wir hatten auf dem Weg dorthin auch ein paar Geocaches gemacht.

Nachdem wir in Rimini angekommen waren ging es direkt zum Hotel. Wir hatten GlĂŒck, dass wir einen Parkplatz beim Hotel gefunden haben. FĂŒr die restlichen Tage wurde sich ein Privatparkplatz gegönnt 🙊.

Das Zimmer war auch schön – klein aber fein. Wir haben alles was wir gebraucht haben. 

Abends waren wir Pizza essen bei „Rossopomodoro“. Das Restaurant habe ich bei HappyCow und VeganMaps gefunden. Es gibt veganen Mozarella auf Reisbasis. Die Pizza war sehr lecker und sogar auf Stein gebacken. V und ich fanden beide, dass der Belag etwas zu weich bzw. ölig/fettig war. So ließ sie sich nicht so gut schneiden. DafĂŒr war der Service top!

Nach dem Essen gingen wir noch etwas am Strand spazieren 

03.07.2022

Die erste Nacht war fĂŒr uns beide gut. Ich tue mir meistens an fremden Orten schwer einzuschlafen. 

Nach dem Aufstehen ging es dann auch zum FrĂŒhstĂŒck. Hier gab es ein reichliches Buffet (sieht man im Mini-Vlog s. Unten). Es gab auch fĂŒr mich Sojamilch. Der erste Kaffee ist umsonst am Tag. Das hatte ich nicht genutzt aber ich habe es fest fĂŒr den nĂ€chsten Tag eingeplant.

Der heutige Tag war kompletter Strandtag – jeder weiß was jetzt kommt
 Zweiter Urlaubstag, nur die deutsche Sonnenstrahlung gewohnt —> 🩀.

V und ich haben beide etwas zu viel Sonne abbekommen trotz eincremen. Shit happens. I’m Zimmer abgeduscht und gut Aftersun benutzt.

Nach einer kurzen Pause ging es auch zum Gym des Hotels. Es gab das nötigste und ich kann damit schon einiges anfangen – dafĂŒr dass ich im Urlaub bin. Etwas mehr hatte ich mir erhofft aber it is what it is. FĂŒr den Preis den wir fĂŒr eine Woche zahlen ist das schon echt top! 

V ist nicht der Gym-Typ aber ist mir zu Liebe beim ersten Mal mitgegangen. Nach 40 Minuten ging es wieder zum Zimmer und unter die Dusche.

Das Hotel-Gym ist nicht im selben GebĂ€ude sondern auf der anderen Straßenseite in einem Hotel, das zu unserem gehört.

04.07.2022

Heute ging es nach dem FrĂŒhstĂŒck direkt mit dem Fahrrad auf Erkundungstour. V und ich haben ein paar Geocaches auf dem Plan gehabt und konnten einige direkt anfahren.

ZusÀtzlich zu unserer Hauptmission des Tages konnten wir auch ein paar Fotos und Sightseeing machen.

Augustusbogen
Burg Sismondo
1. Eis bei “Santa Colomba”
Ponte Di Tiberio

Abends waren wir bei “Sbionta” essen – V hatte Pizza und ich habe einen der veganen Burger getestet.

Nach einer kurzen Pause ging es noch einmal ins Hotel-Gym.

05.07.2022

Nach dem FrĂŒhstĂŒck sind wir direkt einkaufen gewesen – irgendwie war der Wasservorrat schnell aufgebraucht. Anschließend ging es mit den FahrrĂ€dern wieder los und V hat wieder Fotos fĂŒr meinen Instagram Account gemacht 😊. 

Auf dem Heimweg konnten wir noch eine weitere Eisdiele, die ich bei Happycow gefunden habe, testen. Ich wurde nicht enttÀuscht in Sachen Eis.

Abends haben wir wieder auf unserem Balkon gegessen und das schöne Wetter genossen bevor es nochmal zum Riesenrad ging.

06.07.2022

Am 5. Tag ging es noch einmal mit den FahrrÀdern Geocachen. Hier sind wir bei Porta Montanara vorbeigekommen und nach einer kurzen Eis-Pause sind wir wieder ins Hotel geradelt. Nun war Pause und ein MittagsschlÀfchen angesagt bevor es Nachmittags nochmal zum Strand ging.

Pure & Bio

Abends sind wir zu einer anderen Pizzeria gegangen: Prima Po Oi.

07.07.2022

Der vorletzte richtige Tag war wieder Strandtag. Nachdem wir uns am ersten Tag gut verbrannt hatten waren wir noch nicht wieder im Meer gewesen. Nach einem halben Tag Sonne, Meer und Sand haben wir uns in unser Hotel zurĂŒckgezogen. Dort konnte ich dann Reel-Material, Fotos und Videos sichten und den ersten Mini-Vlog schneiden. Letztere habe ich allerdings erst zuhause fertig geschnitten.

Vor unserem Balkon-Dinner mit Film – haben uns “Maria – ihm schmeckts nicht” angesehen – waren wir kurz einkaufen. Ein paar kleinere Mitbringsel fĂŒr unsere Familie und ich habe auch etwas fĂŒr meine beste Freundin gefunden, die bald Geburtstag hat.

WĂ€hrend unseres Balkon-Dinners hat es mal kurz gewittert aber so schnell es da war war es auch wieder weg.

08.07.2022

Am vorletzten Tag ging es kurz vor dem Sonnenaufgang zum Strand um Muscheln zu sammeln und Fotos zu machen. Hier ist auch eines meiner neuen Lieblings-Reels entstanden, was in den nÀchsten Tagen noch online kommt.

Wir haben das erste Mal meinen PIVO in “freier Wildbahn” benutzt.

Heute hatte ich mich auch getraut im Hotel zu fragen, ob ich Fotos vom FrĂŒhstĂŒck machen kann. Diese sind oben bei dem Punkt Hotel zu sehen.

Nach dem FrĂŒhstĂŒck ging es auch das letzte Mal mit den FahrrĂ€dern los – hier konnten wir die letzten Geocaches auf unserer Liste noch finden. Das Schöne am Geocachen ist, dass man Orte und Dinge sieht, die man ohne wahrscheinlich nie zu Gesicht bekommen hĂ€tte.

Auf dem RĂŒckweg zum Hotel ging es auch noch einmal zu einer weiteren Eisdiele “Gelateria La Romana”. Nach einer kurzen Dusche und etwas Aftersun ging es nochmal mit der Kamera an den Strand.

Zum Abschluss unseres Urlaubes sind wir noch einmal zu Sbionta gegangen. Hier hatte auch ich dieses Mal Pizza.

09.07.2022

Nach dem FrĂŒhstĂŒck und einem letzten Strandspaziergang hieß es fĂŒr V und mich nun Koffer packen und alles ins Auto einrĂ€umen.

Kurz nach 10 sind wir in Rimini losgefahren. Auf dem Heimweg sind kurz nach San Marino, da wir zwei Geocaches unbedingt noch gefunden haben wollten.

Auf dem Heimweg kamen noch ein paar weitere und gegen 23 Uhr waren wir dann bei mir zuhause. Meine Eltern hatten V Steaks und mir vegane BratwĂŒrste auf den Grill als wir nicht mehr weit weg waren.

Italien war wirklich sehr schön aber ich habe wirklich mein Leitungswasser zuhause vermisst und die kleinen Berge des Fichtelgebirges und Frankenwaldes. DafĂŒr vermisse ich gerade beim Schreiben des Blogposts das Meer und den Sand unter meinen FĂŒĂŸen.

Mal sehen, wo es fĂŒr uns als nĂ€chstes hingehen wird!

Zu den verschiedenen Restaurants und Eisdielen kommst du hier:


Hier findest du auch meine mini-Vlogs zu unserem Urlaub đŸ˜ŠđŸ€­:

Es war auch das erste Mal, dass ich in der Gegenwart meines Freundes gefilmt habe. Bei unserem Ausflug nach Freiberg war er damals immer in seinem Kurs wÀhrend ich unterwegs war. Meine Scheu in seiner Gegenwart in mein Smartphone oder in die Kamera zu sprechen habe ich eindeutig verloren.

xoxo Cathy

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefÀllt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close